Für welche Filme sich ein Kinobesuch lohnt

Auch das Thema Kino spielt natürlich auf jamioo.com eine wichtige Rolle. Schließlich gehört ein unterhaltsamer Kinobesuch zu einer der schönsten Abendbeschäftigungen für die meisten Menschen. Die große Welt des Kinos animiert zum Träumen. Filme wecken Emotionen und schaffen es, dass man lacht, weint, sich gruselt oder einfach völlig gebannt auf die Leinwand schaut. Auch in 2013 warten wieder einige echte Kassenschlager auf die passionierten Kinogänger.

Hollywood

Für jeden Geschmack ist das Passende dabei

Einer der wenigen deutschen Schauspieler, der den Sprung über den großen Teich erfolgreich geschafft hat, ist Christoph Waltz. Bekannt u.a. aus dem Blockbuster „Inglourious Basterds“ von Quentin Tarantino, hat es der deutsch-österreichische Schauspieler sogar zu einem Golden Globe Award sowie einem Oscar geschafft. In 2013 ist er an der Seite von Jamie Foxx und Leonardo DiCaprio in „Django Unchained“ zu sehen. Der Film spielt in den Südstaaten, kurz vor dem Bürgerkrieg. Waltz übernimmt darin die Rolle eines Kopfgeldjägers. Spannung ist bei diesem hochkarätig besetzten Western garantiert. Ein wahres Aufgebot des Who-is-Who in Hollywood findet man dagegen in „Movie 43“ Diese aberwitzige Komödie zeigt die phänomenal-komischen Seiten u.a. von Kate Winslet, Hugh Jackman, Halle Berry oder auch Richard Gere. Wer schon immer einmal halb Hollywood in einem Film erleben wollte, der sollte sich „Movie 43“ nicht entgehen lassen. Deutschlandstart ist der 24. Januar 2013.

Große Namen spielen große Charaktere

Berühmte Charaktere darzustellen, ist stets eine besondere Herausforderung. Diese stellt sich Anthony Hopkins in „Hitchcock“. Darin verkörpert er den bekannten Filmemacher in der Zeit, zu der die Dreharbeiten zu dem Welterfolg „Psycho“ stattfanden. An Hopkins’ Seite finden sich weitere namhafte Schauspieler wie Helen Mirren oder Jessica Biel. Ebenfalls bekannt dürfte der Name Lincoln sein. Im gleichnamigen Film, der am 24. Januar in die Kinos kommt, mimt Daniel Day Lewis den ehemaligen Präsidenten der USA. Der Film zeigt dabei die letzten vier Monate im Leben des republikanischen Politikers.

Aufgehende Sterne in Hollywood

Wer sich für Promis, Mode und mehr interessiert und gerne auf einschlägigen Hollywoodblogs surft, der wird das ein oder anderes Mal über die Namen von Schauspieler gestolpert sein, die sich gerade auf dem Weg nach oben in der Traumfabrik Hollywood befinden. Noch relativ unbekannt werden angehende Stars wie Joseph Gordon-Levitt oder Indiana Evans sich sicher schon bald einen großen Namen machen können. Mit den passenden Rollenangeboten stehen ihnen Tür und Tor offen, um richtig durchstarten zu können. Hier ein paar Namen, die man sich am besten jetzt schon einmal merken sollte.

Sie leben ihren Traum

Joseph Gordon-Levitt konnte bereits die ein oder andere Rolle in einem großen Hollywoodfilm an Land ziehen. So stand er für „The Dark Knight Rises“ oder auch „10 Dinge, die ich an dir hasse“ vor der Kamera. Der 31-jährige, der den verträumten Charme eines Heath Ledgers oder Russell Crowes hat, wird sicher noch viele Herzen höher schlagen lassen. Zu sehen ist Gordon-Levitt 2013 in der schwarzen Komödie „Don Jon’s Addiction“. Ebenfalls auf dem aufsteigenden Ast befindet sich die erst 21-jährige Indiana Evans. Die Jungschauspielerin mit dem verführerischen Schmollmund tritt in bekannte Fußstapfen für ihre erste große Hauptrolle. So spielt sie in dem Remake von „Die Blaue Lagune“ mit, mit der 1980 bereits Brooke Shields Weltruhm erreichte. Ob es auch für die süße Australierin soweit kommt, bleibt mit Spannung abzuwarten.

Angehende Hollywoodgrößen

jessica

Ebenfalls ein großes Vorbild, zumindest auf der Leinwand, hat AnnaSophia Robb. Süße 18 ist die Schauspielerin erst alt und wird die Rolle der Carrie Bradshaw aus „Sex and the City“ übernehmen. In „The Carrie Diaries“ wird die Vorgeschichte der Erfolgsserie gezeigt und AnnaSophia spielt die jugendliche Carrie und zeigt, wie diese ihre Passion für Mode & Lifestyle entwickelt. Schon relativ etablieren konnte sich bereits Zac Efron. Bekannt dürfte er vor allem dem jüngeren Publikum sein aus den „High School Musical“ Filmen. In Verbindung mit Zac Efron fiel gar schon die Bezeichnung eines neuen James Dean’s. Bleibt zu erwarten, ob der 24-jährige diese hohen Erwartungen erfüllen wird. Auch in 2013 wird man auf jeden Fall viel von dem charismatischen Schauspieler zu hören und sehen bekommen.

(Bild Quelle: David Shankbone)

Teil der Fashion Community werden

Wer sich für Mode in all ihren Facetten interessiert, der wird im Internet eine wahre Fundgrube an Inspirationsquellen finden. Mode-Blogs, die in den USA schon lange etabliert sind, sind auch hierzulande immer weiter auf dem Vormarsch. Bloggen über Mode kann prinzipiell jeder, der sich für das Thema begeistern kann und meint, seinen Lesern etwas Interessantes mitteilen zu können. So kommt ein wahres Potpourri an Mode-Blogs zusammen, die sich alle unterschiedlichen Stilen widmen und so für jeden das passende bieten.

shop

V-Loggen und Bloggen für den guten Stil

Die Blogger, also diejenigen, die die Blogs führen, bieten ihren Lesern Informationen zum Thema Mode, zeigen aktuelle Trends auf und liefern vor allem jede Menge Inspirationen, wenn es darum geht, einen eigenen Look zusammenzustellen. Egal ob es darum geht, den Look eines Promis nachzustylen oder sich im Do-it-yourself Verfahren selbst ein schönes Modestück zu schneidern; Blogs bieten alles, was es zum Thema Mode & Fashion zu sagen, bzw. zu schreiben gibt. Gerne präsentieren die Blogger auch sogenannte Hauls; darunter ist ihre Ausbeute des letzten Shoppingtrips zu verstehen. Auch so werden wieder Inspirationen geliefert und dank der Kaufempfehlungen kann der eigene Shoppingausflug direkt geplant werden. Wer etwas Abwechslung vom Lesen sucht, der findet auch eine Vielzahl an V-loggern. Statt eines schriftlichen Blogs zeigen die V(ideo)-logger in bewegten Bildern, was sie zum Thema Mode zu sagen haben. So hat sich etwa bei dem Videoportal Youtube eine echte Fashion-Community gegründet, in der jeder herzlich willkommen ist, der ebenfalls eine Passion für Mode pflegt.

Vorteile eines Blogs

Wer zum regelmäßigen Leser eines Blogs wird, ist nicht nur immer up to date was Trends, Shoperöffnungen oder Looks direkt von den Laufstegen der Welt angeht, sondern kommt auch durchaus in den Genuss einiger Vorteile.

Blogger stehen oft in Kooperation mit großen Kosmetik- oder Modefirmen. Dadurch lassen sich immer wieder Rabattaktionen aushandeln, von denen auch die Blog-Leser profitieren. Immer wieder finden auch attraktive Gewinnspiele statt, bei denen sich tolle Preise zum Thema Mode gewinnen lassen.

Je erfolgreicher ein Blog ist, desto öfter bekommen die Blogger zudem Produkte namhafter Firmen zur Verfügung gestellt. Diese dürfen sie dann testen. Auch hier profitiert der Leser davon, denn durch die ehrliche Meinung des Bloggers über ein Produkt kann die eigene Kaufentscheidung bestärkt werden oder man entscheidet sich doch eher, sich anderweitig umzusehen.